Mirka

Wiehl, den 20.02.2011 von MM-Redaktion

MirkaGenau 10 Jahre, 1 Monat und 1 Tag nachdem ihre Mutter, Mona, erblickte auch Mirka am 14.04.1986 das Licht der Welt. Schon als Fohlen wich Sie ihrer Mutter nicht von der Seite. Dies sollte sich auch in den darauffolgenden Jahren nicht ändern. Wie Ihre Mutter holte Sie auch in den 90ern zusammen mit Bernd Bannenberg mehrere Vereins- & Kreismeister Titel im ein- & zweispännig Fahren. Auch als Freizeitpferd machte sie immer eine gute Figur egal ob Wanderritt, Ausritte in die Natur oder Distanzritte.

Seit 1999 wird Mirka nun von Andrea geritten. Auftritte auf der EQ Open Air, der Haflingerschau oder die Teilnahme bei Fest- & Karnevalsumzügen im Oberbergischen gehören genau so wie die Teilnahme an Pferderallyes und Orientierungsritten zu ihren Hobbys. Andrea gab ihr auch den Spitznamen „Muckel“. Durch ihre ruhige und gelassene Art wird Sie auch oft auf St. Martin Umzügen eingesetzt. Mirka ist das einzige Pferd -was wir kennen- das mit Vorliebe auf Eis geht. Kaum gibt es vor dem Stall oder auf den Waldwegen eine Eisfläche, schon rennt Sie drüber und dreht ihre Pirouetten. Sie liebt es und hat sich bis jetzt noch nie dabei hingelegt. Noch ein Talent von ihr ist, dass Sie mit vollem Mund noch wiehern kann, ohne etwas vom wertvollen Inhalt ihres Mundes zu verlieren.

2004 und 2008 hat sie bei der größten Haflinger-Quadrille auf der Equitana Open Air auf der Rennbahn in Neuss mitgemacht und steht mit diesem Weltrekord im Guinness Buch der Rekorde. Auf Mirka kann man sich zu 100% verlassen. Sie ist überhaupt nicht ängstlich und dafür sehr nervenstark. Seit 2004 wird Mirka im Winter (bei viel Schnee) auch zum Ziehen des großen Pferdeschlittens benutzt. Dies macht dann nicht nur Ihr Spaß. 2005 war sie zusammen mit Ihrer Mutter als Model für den Reitsportmarkt „Reitsport Direkt“ in Wiehl-Bomig tätig. Mirka ist eine sehr kinderliebe Stute und hat unter den Kindern sehr viele Fans.