MM-Event
Forum / Pinnwand Chat Terminkalender MM-Event Home Linkliste Archiv Reiten in Oberberg KPSV Oberberg
Aktuelle Zeit: Fr 27. Apr 2018, 02:01

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Borreliose
BeitragVerfasst: So 3. Jan 2010, 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Mär 2008, 20:36
Beiträge: 78
Hallo zusammen!
Hat jemand von euch Erfahrung mit Borreliose und kann mir sagen, ab wann man ca. eine körperliche Verbesserung während der dreiwöchigen Antibiotikatherapie erkennen kann?
Vielen Dank schonmal.

LG Ina


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Borreliose
BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2010, 18:23 
Offline

Registriert: Di 4. Mär 2008, 16:04
Beiträge: 27
Hallo Pologirl!!

Über Borreliose kann ich leider ein Buch schreiben!!

Also unser Anglo-Araber hatte schon ser oft Borreliose(leider :cry: )

Die Behandlung mit Antibiotika ist von Pferde Zu Pferd verschieden der eine steckt es gut weg und ist nach kurzer Zeit wieder relativ fit und andere brauchen was länger!! Das A und O ist das du das Immunsystem stabilierst! Ich habe immer was gespritzt Equimun und Zink gefüttert und die Darmflora mit Bierhefe und was vom Tierarzt weiß allerdings nicht mehr wie das heißt auf Vordermann gebracht! Unser Anglo-Araber hat auch immer extrem abgenommen aber das ist auch von Pferd zu Pferd verschieden manche nehmen nicht einige haben Probleme mit den Gelenken sind Steif manche werden Zickig und launisch und unreitbar für die Zeit der Behandlung!! Wir haben unseren Wallach nicht mehr geritten!! Die Lezte Behandlung ist jetzt fünf Jahre her seitdem wurde er kaum geritten hatte im Herbst wieder einen Erhöhung des Titer wir haben was fürs immunsystem gegeben und er hat es gut überstanden!! Allerdings würde ich auch nicht mehr mit Antibiotika behandeln da es ein Fass ohne Boden ist man kann Borreliose nicht heilen und sie kann immer wieder kommen!! Nicht das es uns unser Pferd nicht wert wäre aber ist kein Husten der mit Pulver zu beheben ist!! Mansche Pferde bekommen auch nur einmal Borreliose manche leider öfter!! Habe auch schon anden Nebenwirkung der Borreliose ein Pferd Verloren!! Der Stoffwechsel ist zusammengeklappt die Stute stand von heute auf morgen vorm dem Ausschuhen!! :cry:

So ich hoffe konnte dir ein bißchen helfen aber vorallem wünsche dir und deinem Pferd alles Gute!! Hoffe auch das ich dir keine Angst gemacht habe mit dem Tod meiner Stute wie gesagt kann aber muß nicht!!

L.g Patricia :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Borreliose
BeitragVerfasst: Fr 8. Jan 2010, 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Mär 2008, 20:36
Beiträge: 78
Hallo Patricia,
vielen Dank für deine Antowort.
Nein, du hast mir keine Angst gemacht. Ich denke, an den Tod muss man immer denken, auch wenn ich versuche, ihn weit von mir zu schieben. Deshalb habe ich mich auch für die Antibiotikatherapie entschieden. Angeblich sind 7 von 10 Pferden danach Borreliose frei, aber die Biester können sich ja auch verstecken... :cry:
Ich finde, mein Pony ist schon ein wenig munterer geworden, aber er läuft immer noch nicht toll. Besonders vorne sind seine Hufsohlen total empfindlich. Deshalb hat er auch im Moment beide Vorderhufe bandagiert...
Ich hoffe ganz fest, dass es ihm bald besser geht.

LG Ina


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Borreliose
BeitragVerfasst: Sa 9. Jan 2010, 08:36 
Offline

Registriert: Di 4. Mär 2008, 16:04
Beiträge: 27
Hallo Ina!!

Da bin ich aber froh das ich dir nicht zu Nahe getreten bin!! :)

Was ich noch sagen wollte ist das unser Anglo-Araber nicht mit den normelen Antibiotika behandelt worden ist sondern mit Tetracycline das wird in die Vene Gesprizt(21Tage) weil das andere mal überhaubt nichts gebracht hat!!Aber auch das ist von Pferd zu Pferd verschieden!!Jetzt weiß ich auch wie das Zeug ist was ich damals vom Tierarzt bekommen habe für den Darm es heißt Plantaferm!! Ist allerdings nicht ganz Billig!!

Ich Wünsche dir das es deinem Pferd schnell besser geht und vorallem das es keinen Rückschlag gibt!!

L.g Patricia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Borreliose
BeitragVerfasst: Di 19. Jan 2010, 09:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Mär 2008, 20:36
Beiträge: 78
So, ich wollte euch mal auf dem Laufenden halten (wen es interessiert): am Samstag gab´s die letzte Antibiotikaspritze und heute wird nochmal eine Hautprobe entnommen. Dann heisst es Daumen drücken und hoffen, dass alle Erreger erwischt wurden...
Einen Spezialbeschlag hat er jetzt vorne auch wieder drunter (nachdem die doppelte Sohle entfernt wurde :( ) und mit jedem Tag läuft er ein wenig besser. Wir hoffen, dass er bald wieder über die Wiese jagen kann...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de