MM-Event
Forum / Pinnwand Chat Terminkalender MM-Event Home Linkliste Archiv Reiten in Oberberg KPSV Oberberg
Aktuelle Zeit: Mo 22. Jan 2018, 19:33

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: welche Ekzemdecke?
BeitragVerfasst: Fr 23. Jan 2009, 22:09 
Offline

Registriert: Di 4. Mär 2008, 08:53
Beiträge: 179
Dann mach ich mal den Anfang:

Beispiel Jimmy:
mein kleiner Appaloosa-Mix hat ein SE. Ich habe ihn vierjährig im September 2007 (wissend mit SE) gekauft. Als er ankam, sah er so aus:
Bild
Er hatte offene Stellen an der Mähne und am Schweif (beides wurde vom Vorbesi abgschnitten), Die haut um den Widerrist war verhärtet ( ich hatte schon Bedenken, ob das eine Nekrose ist/wird...), sie war wie altes, hartes Leder. An Mähnenkamm und auf der Kruppe in Schweifnähe hatte er alles "Kerben" und Schorf.

Er läuft konsequent mit einer Ekzemerdecke von Boett.
Diese Decken sind klasse. Sie sind zwar sehr teuer, aber jeden! Cent wert.
Die Pferde schwitzen im höchsten Hochsommer lediglich ein bisschen an der Brust. Bei Regen ist die Decke ratz-fatz wieder trocken. Auch beim Toben, Wälzen und bei der Fellpflege bleibt die Decke da, wo sie hingehört.
Da mein Jimmy sehr gerne tobt, und mit seinen Kumpels wilde Spiel spielt, kommt schon mal der ein oder andere Riss zu Stande.
Die Firma Boett bietet einen kostenlosen! Reparatur Service an. Waschen, hinschicken, Rückporto beilegen, fertig.
Hier sieht man "JimJim" im Sommer letzten Jahres mit seiner Decke.
Bild
Im Dorf heisst er nur noch "der Puh-Bär" :P

und so sah er hinten ´rum nach genau einem Jahr (September ´08) aus.
Seine Haut ist zu 100% regeneriert. Er hat keinen Bedarf sich zu schubbeln.
Bild
Bild
Alles andere (andere Decken) via PN 8-)

EDIT:
Was ich noch erwähnen möchte:
So eine Decke ist eine wunderbare Hilfe im Kampf gegen das SE, aber sie ist nicht DAS Allheilmittel. Die Ernähung und die Haltungsform spielt beim SE auch eine sehr sehr wichtige Rolle (eiweissarme Ernähung, Bewegung, kein Stress, etc.)
Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, das ein Eindecken wesentlich produktiver ist, als ein Einschmieren mit diversen Mittelchen. Wenn man im Wald spazieren geht, so geht man ja auch nicht im Bikini und schmiert sich Antimückenzeugs auf die Haut...der beste Schutz ist das Vermeiden/Abhalten der Viecher.....durch entsprechende "Kleidung"

_________________
LG
Elke
______________________________
http://www.broeltalponys.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welche Ekzemdecke?
BeitragVerfasst: So 25. Jan 2009, 12:50 
Offline

Registriert: Do 25. Sep 2008, 11:32
Beiträge: 169
hallo, ich hab auch mal meinen senf zur umfrage per pn geschickt,
lg vanessa

_________________
Links:
http://www.haflingerfohlen-retten.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welche Ekzemdecke?
BeitragVerfasst: Di 21. Apr 2009, 11:24 
Offline

Registriert: Mi 12. Mär 2008, 11:37
Beiträge: 17
Hach, jetzt sehe erst die Frage. Da hätte ich auch noch was beitragen können, aus der Zeit, als ich noch Ekzemerdecken bei meinem Dicken brauchte! 8-) Da habe ich tierisch viel Geld für ausgegeben! :cry:

Und ein gelenkiges Pony, dass mit seinen Zähnen fast überall hin kommt, dem ist auch eine teure BOETT-Decke egal! :(


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de