MM-Event-Forum
http://www.mm-event.de/mmforum/

GHP 2012
http://www.mm-event.de/mmforum/viewtopic.php?f=24&t=2950
Seite 2 von 2

Autor:  Quasar [ Fr 30. Mär 2012, 09:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GHP 2012

Seh ich genauso wie fritzi: Wer sein Pferd nur mit Wassertrense händeln kann, hat Trainingsbedarf. Das darf nicht zu Lasten des Pferdes gehen. Ich setz noch was drauf:

- Ich sehe die vermeintliche Sicherheit bei "Wassertrense statt Knotenhalfter" absolut nicht. Wenn ein Pferd wirkliche, echte Panik schiebt, nützt das Gebiss auch nix mehr. Da wird sogar ein kleines Pony für einen Erwachsen unhaltbar.
- Für verschiedene Kommandos und verschiedere Arten der Arbeit gibt es verschiedene Einwirkungen aufs Pferd. Zum Reiten in Anlehung hat die Wassertrense durchaus ihre Daseins-Berechtigung, für Bodenarbeit, bei der es völlig andere Aufgaben, völlig andere gewollte Reaktionen und damit auch völlig andere Einwirkungen geben muss, brauche ich eine Zäumung, die auf den Kopf wirkt, nicht aufs Maul = Kappzaum, Halfter, Knotenhalfter, Sidepull.
- Mit einem Knotenhalfter und einem guten, langen Führstrick ohne Panikhaken habe ich ganz bestimmt MEHR Einfluss auf mein Pferd als mit Wassertrense und Zügeln. Dass Zügel reißen, habe ich schon erlebt - ein guter Bodenarbeitsstrick nicht. Ich spreche aus Erfahrung - ich bin viel mit dem Pferd an der Hand unterwegs.
- Trotz geschlossenem Kehlriemen kann man eine Trense ohne viel Aufwand vom Kopf ziehen (es sei denn, man knallt den Nasenriemen unerlaubter Weise richtig fest), ein gut sitzendes Knotenhalfter nicht.
- Es widerstrebt mir zutiefst, einem Pferd im Maul - dort wo ich es gern feinfühig reagierend haben möchte - herum zu ziehen. Reell augebildete Pferde lernen, auf Druck nachzugeben. Hat man sein Pferd reell ausgebildet, übt man mit einem Knotenhalfter genau diesen Druck an genau den richtigen Punkten aus.
- Bei meinem Pferd würde Schmerz, so wie ihn eine scharfe Einwirkung mit dem Gebiss durchaus auslösen kann, in Stress-Situationen den Stress eher erhöhen. Das ist genau das Gegenteil von dem, was ich erreichen möchte: Kontrolle, De-Eskalaltion und Lernen sind ausgeschlossen, wenn das Pferd Schmerzen empfindet. Mehr noch: Es wird in seiner Ahnugn bestätigt: Es hatte Angst, und die ist jetzt tatsächlich begründet, denn jetzt hat es Schmerzen.
- Eine GHP findet auf einem umfriedeten Platz statt. Viele sachkundige Pferdeleute sind in der Nähe. Die Gefahr, wenn man in kniffligen Situationen, z.B. wenn das Pferd steigt, loslässt, ist absolut kalkulierbar und nicht sehr groß. Was wäre Dir lieber: Ein Pferd das mit Ternse und hängenden Zügeln abdüst, auf die Zügel treten kann, die teure Trense reißt oder das Pferd verletzt sich böse im Maul, oder ein Pferd das ein Halfter trägt, beim Treten auf den Strick eine heftige Einwirkung aufs Genick bekommt, den Kopf senken muss ? (Kopfsenken ist die natürliche Bremse des Pferdes)

Autor:  fritzi [ Fr 30. Mär 2012, 11:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GHP 2012

Da fallen mir gerade die unzähligen Verlade-Dramen ein, die man an jedem beliebigen Wochenende an jedem beliebigen Turnierplatz beobachten kann. Wenn geführte GHPs auf Reitplätzen wegen der Sicherheit nur noch mit Wassertrense erlaubt ist, bin ich dafür, dass Verladen auf Freiflächen zwischen fahrenden und parkenden Autos nur noch mit Kandare und Helm erlaubt sind.

Autor:  Quasar [ So 1. Apr 2012, 20:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GHP 2012

und Stahlkappenschuhen :-)

Autor:  fritzi [ Mo 2. Apr 2012, 11:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GHP 2012

@Steffi: Reicht das als Erklärung?

Autor:  Josa [ Do 26. Apr 2012, 14:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GHP 2012

Am 01.07.2012 findet im Rahmen der Kreismeisterschaften in Lindlar-Süttenbach sowohl eine geführte, als auch eine gerittene GHP statt :D

Autor:  Pologirl [ Sa 28. Apr 2012, 20:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GHP 2012

Gibt es da schon eine Ausschreibung?

Autor:  Josa [ Di 1. Mai 2012, 07:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GHP 2012

Ja, entweder auf FN-Neon oder in der Rheinlands Reiter

Autor:  Vany [ Fr 11. Mai 2012, 20:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GHP 2012

ich würde auch so gerne mit meinem dran teilnehmen aber wir haben leider keinen hänger :(
oder könnte uns jemand mit nehmen?

Autor:  Nala [ Mo 14. Mai 2012, 06:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: GHP 2012

@Vany: Kannst ja mal Frau Schmodder fragen. Nandor ist doch auch super nach Parelli ausgebildet und geht ja ohne zu mucken aufn Hänger...vielleicht nimmt sie dich ja mit. Ihre Haffis sind ja auch so gut wie Nandor. Frag sie doch mal....*räusper* :D

@Frau Schmodder: Wir verstehen uns ;)

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/