MM-Event
Forum / Pinnwand Chat Terminkalender MM-Event Home Linkliste Archiv Reiten in Oberberg KPSV Oberberg
Aktuelle Zeit: Do 18. Jan 2018, 07:08

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Problempferd
BeitragVerfasst: Do 25. Okt 2012, 17:52 
Offline

Registriert: So 26. Aug 2012, 19:09
Beiträge: 18
Ich kann deine Einstellung sehr gut verstehen und sehe das prinzipiell genauso. Allerdings stand meine schon auf einer befahrenen Straße in einer nicht einsehbaren Kurve und mehrere andere Pferde gingen munter hinterher. Ich hätte meinen damaligen Pony-Jährling dann aus dem Offenstall in die Box stellen müssen. Eine solche Haltung fand ich dann auch alles andere als artgerecht. Es blieb uns keine andere Wahl mehr. Wir hatten alles, was ging, vorher gemacht, aber ein junges, damals stockmaßmäßig kleines Pony ist da wohl zuweilen auch grenzenlos risikofreudig. Mittlerweile ist der Zaun auch mit ihrem jetzigen Stockmaß kompatibel. Dennoch einmal kein Strom drauf, Pony auf der Straße...das ist nach wie vor lebensgefährlich, wenn man nicht ständig den Strom kontrolliert un die Technik hat sie damals absolut perfektioniert. Grundsätzlich stimme ich mit dir aber völlig überein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problempferd
BeitragVerfasst: Fr 26. Okt 2012, 11:09 
Offline

Registriert: Mi 9. Apr 2008, 13:03
Beiträge: 144
Kann das Verhalten auch damit zu tun haben,dass sein Weidekumpel in einen anderen Stall umgezogen ist? Seid der Zeit benimmt er sich nämlich so.Auch merke ich das er unentspannt beim fressen rumläuft als wenn er ihn sucht.Kann das sein und was kann ich dann tun?
Gruss Doris


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problempferd
BeitragVerfasst: Fr 26. Okt 2012, 17:00 
Offline

Registriert: So 26. Aug 2012, 19:09
Beiträge: 18
Das hört sich sehr plausibel an. Dann sucht er wohl seinen "Kumpel". Manchen Pferden bei uns ist es völlig egal, wenn andere Pferde auf der Weide und sie gar nicht alleine sind, aber wehe, der beste Freund ist weg! Ein einziges Gerufe und Herumlaufen. Da kannst du eigentlich gar nichts machen außer abwarten. Vielleicht kannst du Bachblüten geben. Da könntest du dich mal bei einem Heilpraktiker erkundigen. Ich halte mittlerweile viel davon. Bei meinem Pferd schlägt es an, meine ich jedenfalls ;-). Dennoch muss der Zaun natürlich so ausbruchssicher sein, wie es irgendwie geht. Wie hältst du das Pferd im Winter? Weide, Paddock oder Box?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problempferd
BeitragVerfasst: Fr 26. Okt 2012, 17:45 
Offline

Registriert: Mi 9. Apr 2008, 13:03
Beiträge: 144
Im Winter ist er tagsüber auf der Weide (wenn das Wetter nicht zu schlecht ist) und Nachts ist er in der Box.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problempferd
BeitragVerfasst: Sa 27. Okt 2012, 16:40 
Offline

Registriert: So 26. Aug 2012, 19:09
Beiträge: 18
Das gibt sich bestimmt. Wenn er nachts reinkommt, gibt es ja auch wieder einen klaren Rythmus, raus rein usw. Das kapiert er schon noch. Erst mal alles Gute!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problempferd
BeitragVerfasst: Sa 27. Okt 2012, 21:20 
Offline

Registriert: Do 13. Mär 2008, 16:43
Beiträge: 302
Kumpe weg? Alles klar, daher meine Frage was mit den anderen Pferden ist. Er steht also jetzt alleine oder wie? Dann kommt es 100 % daher. Meine junge Stute benimmt sich genau so, wenn ich die andere mit nehme läuft sie nervös auf und ab und ist total angespannt sie geht zwar nicht durch den Zaun aber der Rest ist genau so. Das ist aber ein völlig natürliches Verhalten für ein Pferd. Meiner alten Stute ist alles egal hauptsache Fressen. So können die halt unterschiedlich sein. Ich würde mir ein neues Beistellpferd suchen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problempferd
BeitragVerfasst: So 28. Okt 2012, 07:18 
Offline

Registriert: Do 20. Nov 2008, 13:21
Beiträge: 218
Erst mal vernünftigen Holzzaun machen.
Schwadbretter direkt aus dem Sägewerk kosten nur ein paar Euro und dann zwei Reihen an die vorhandenen Pfähle nageln.
Dann den Trennungsschmerz homöopathisch lindern oder den Kumpel wiederholen.
Wenn dein Pferd jetzt tatsächlich alleine steht, schnellstens einen neuen Kumpel besorgen, denn das wäre Tierquälerei.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problempferd
BeitragVerfasst: So 28. Okt 2012, 20:00 
Offline

Registriert: So 26. Aug 2012, 19:09
Beiträge: 18
Steht dein Pferd jetzt wirklich alleine? Das wäre natürlich auch so extrem problematisch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problempferd
BeitragVerfasst: Mo 29. Okt 2012, 11:42 
Offline

Registriert: Mi 9. Apr 2008, 13:03
Beiträge: 144
Es stehen noch zwei andere Pferde mit auf der Weide, aber er vermisst die Stute sehr.Er hat immer mit ihr zusammen gestanden.Ich versuche es jetzt mal mit Bachblüten.
Gruss Doris


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de